Apfelweinmuseum in Hanau


Konzept

Das GERIPPTE MUSEUM – Raum für Apfelweinkultur ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Apfelwein-Centrum Hessen (ACH!) e.V. Im Museumsraum in der Hanauer Innenstadt wollen wir die vielschichtige Bedeutung des „Hessischen Nationalgetränkes“ in Kultur, Geschichte, Ökologie, Ökonomie, Kunst und Genuss sowie Internationalität aufzeigen.

Neben vielen „ACH!-Momenten“ (Apfelwein etablierte sich bereits vor der Reblausplage als Volksgetränk, die Rauten im Gerippten Apfelweinglas dienen nicht der besseren Griffigkeit des Gefäßes, der Apfelwein unterlag in der Nazi-Zeit Verboten…) zeigen wir über Geschichten und Anekdoten die tiefe Emotionalität dieses Getränkes. Wie kein anderes bot es den Menschen stets Heimatgefühl und Identifikation, beinhaltete aber gleichzeitig auch eine Einladung zum Mittun.

Als ersten zentralen Ausstellungsschwerpunkt haben wir uns für „Bembel, Deckel und Gerippte“ entschieden. Diese weltweit einzigartige Trinkzeremonie vermittelt uns die tiefe regionale Verwurzelung des Apfelweins in die Alltagskultur in Vergangenheit und Gegenwart.

Zwei der zentralen Ausstellungsexponate kann bereits jetzt „gehuldigt“ werden – Dem GRÖSSTEN APFELWEINGLAS DER WELT und dem GRÖSSTEN BEMBEL DER WELT – beide zertifiziert vom Guinnessbuch der Rekorde! Auf Wunsch sind individuelle Führungen möglich. Das Museum steht auch für öffentliche und private Veranstaltungen zur Verfügung. Das ACH! bietet zudem Lesungen, Seminare und Vorträge an. In Kürze werden hier Themen und Termine bekanntgegeben.